Holzschutz
Heißluftverfahren
Taubenabwehr
Fassadenreinigung
Schädlingsbekämpfung
Bauwerksabdichtung
Schwammsanierung
Schimmelpilzsanierung
Druckvorschau
Biologischer Schutz

Bei den Heißluftverfahren handelt es sich ebenfalls um ein Bekämpfendes Holzschutzverfahren nach der DIN 68800/4.
Es wird auf ökologischer Basis durchgeführt und über die Eiweisgerinnung zur Abtötung der Holzschädlinge.

Der zu beheizende Raum mit den betroffenen Bereichen wird auf eine Temperatur von ca. 80°C erhitzt. In die Holzbauteile werden bis zum Holzmittelpunkt Thermometer eingeführt. Entsteht dann an den thermisch ungünstig gelegenen Stellen eine Mindestkerntemperatur von 55°C, wird diese für 1 Stunde gehalten geht man von einer 100% Abtötung aus.

Vorteile:

  • Ökonomisch und ökologisch erfolgreiche Bekämpfungsmethode
  • sauber in der Ausführung
  • substanzschonend für denkmalgeschützte Gebäude
SeitenanfangDruckvorschau
Suche
Impressum
Kontakt
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.